Berichte

erfolgreiche Baumwartprüfung

Am Samstag den 09. November 2019 fand am Lehr- und Beispielsbetrieb in Deutenkofen die Baumwartprüfung des Kurses 2019 statt, welche von allen 15 Prüfungsteilnehmern erfolgreich abgelegt werden konnte.

Bereits zum vierten Male fand der 2016 wiederbelebte Baumwartkurs in Deutenkofen statt. Dabei wird den Kursteilnehmern an 14 Unterrichtstagen im ganzen Jahr fundiertes Wissen zu den Grundlagen erfolgreicher Obstbauwirtschaft und Obstverarbeitung vermittelt. Da die fast alle Teilnehmer bereits in "grünen Berufen" wie Landwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Forstwirtschaft etc. tätig waren oder bereits Erfahrungen in der Bewirtschaftung von Streuobstwiesen mitbrachten konnte die Ausbildung auf einem hohen Niveau starten und ein reger Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern, mit Ihren jeweiligen Fachgebieten konnte stadtfinden. Nach nun anspruchsvoller schriftlicher und praktischer Prüfung konnten allen 15 Prüfungsteilnehmerinnen und Teilnehmern von Bezirksrätin Martina Hammerl, dem Vorsitzenden des Bezirksverbands für Gartenbau und Landespflege Niederbayern e.V. Michael Weidner, dem zweiten Vorsitzender des Vereines Deutenkofener Baumwarte e.V. Armin Altmann und Kursleiter Hans Göding gratuliert werden. Im Anschluss an die Zeugnisübergabe hielt Hans Niedernhuber, Fachberater für Gartenkultur und Landespflege des Landkreises Straubing-Bogen einen Vortrag, in welchem er mögliche zukünftige Beschäftigungsfelder der Baumwarte aufzeigte. Diese sind nun gefragte Fachleute wenn es um Erstellung und Pflege von Obstanlagen geht. Dabei sollen sie Ihr Wissen sowohl praktisch in ihren Berufen als Gärtner, als kommunale Mitarbeiter oder in ihren Betrieben einbringen, als auch theoretisch als Multiplikatoren in den jeweiligen Obst- und Gartenbauvereinen und weiteren Projekten dienen. Besonders auch zum Erhalt der Kulturlandschaft und der Artenvielfalt ist es nötig, dass die Erstellung und vor allem Pflege von Streuobstwiesen von fachkundigen Spezialisten durchgeführt wird.

Wir gratulieren allen Prüfungsteilnehmern recht herzlich!!!

15 Jahre Jubiläums Obstausstellung 2019

Vielen Dank für Ihren zahlreichen Besuch!

weitere Impressionen

Der Lehr- und Beispielsbetrieb im Radio und Fernsehen

In der "Abendschau" war der Lehr- und Beispielsbetrieb am 26.09. zum Thema Sonnenbrand im Bayerischen Rundfunk zu sehen und auf Bayern 2 zu hören:

Nach Hitzesommer: Ertragseinbusen bei niederbayerischen Äpfeln

BR Radiobeitrag:

Obsterzeuger aus der Mongolei in Deutenkofen

Am 19.09. besuchte Prof. Dr. Domikus Kittemann von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf mit einer Delligation von Beerenobsterzeugern aus der Mongolei den LuB-Deutenkofen. Proffesor Dr. Kittemann hat an der HSWT die Proffesur für Obstbau und Baumschule, sowie Lagerung inne. In dieser Funktion besucht er mit seinen Gästen aus der Mongolei, unter anderen bayrischen direktvermarktenden Obstbaubetrieben, den Lehr- und Beispielsbetreib für Obstbau in Deutenkofen. Besonderes Interesse galt dabei dem Anbau von Strauchbeeren sowie unterschiedlichen Weiterverarbeitungs- und Absatzmöglichkeiten und der eingesetzten Technik.

Der Lehr- und Beispielsbetrieb im TV

Nachgehackt: im Gespräch mit Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich vom 20.08.2019 auf Niederbayern TV.

NiederbayernTV-Mediathek

Erfolgreiche Abschlussprüfung der Bayrischen Brennerausbildung 2019

Am 8. und 9. Mai 2019 fand die Abschlussprüfung der Bayrischen Brennerausbildung am LuB-Deutenkofen statt. Dabei schlossen alle 22 Teilnehmer des Vorbereitungskurses 2018/2019, welcher in Zusammenarbeit zwischen der Bayrischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau und des LuB-Deutenkofen angeboten wird, erfolgreich ab.

wir gartulieren den Absolventen recht herzlich!

Baumwartprüfung 2018

Am Samstag, den 10.11.2018 fanden die Abschlussprüfungen des diesjährigen Baumwartkurses statt. Alle 15 Teilnehmer legten die schriftliche, theoretische Prüfung sowie die praktischen Prüfungen erfolgreich ab.

Bezirksrätin Martina Hammerl (4.v.r.) und Michael Weidner, Vorsitzender vom Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege e.V. (5.v.r.) überreichten die Zertifikate.

Presseinfo-Bezirk-Niederbayern

Wir gratulieren unseren Absolventen ganz herzlich!

Obstausstellung 2018

Am 30. September 2018 wurde, im Rahmen der Obstausstellung, die Erweiterung des Deutenkofener Obstlehrpfades durch Bezirksrätin Martina Hammerl offiziell eingeweiht.

Vielen herzlichen Dank für Ihren überwältigenden Besuch!

Der Lehr- und Beispielsbetrieb im TV

in der Sendung "Schwaben & Altbayern" vom 09.09.2018 des Bayrischen Rundfunks wurde der Lehr- und Beispielsbetrieb vorgestellt.

BR-Mediathek

Youtube

Gründungsversammlung der "Deutenkofener Baumwarte e.V." hat stattgefunden.

Näheres in Kürze!

Blütenfest 2018

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Der Lehr- und Beispielsbetrieb im TV

Bei unserem Schnittkurs am 10.03.18 hat uns ein Kamerateam vom Bayerischen Rundfunk begleitet. Zum Beitrag bitte hier klicken. (Ab 12:38)

Baumwartkurs 2017

Obstausstellung 2017

vielen Dank für Ihren Besuch!

Der Lehr- und Beispielsbetrieb im TV

Isar-TV hat uns bei den Deutenkofener Obstbautagen besucht und einen interessanten Beitrag über das Thema Hochbeet gemacht. Falls sie den Bericht verpasst haben, können sie ihn hier in der Mediathek von Isar-TV nochmals anschauen.

Baumwartkurs 2016

Am Samstag, den 12.11.2016, haben 20 Teilnehmer unseres ersten Baumwartkurses erfolgreich ihre Prüfung abgelegt.

Bezirksrätin Martina Hammerl (6.v.r.) und Michael Weidner, Vorsitzender vom Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege e.V. (9.v.r.) überreichten die Zertifikate.

Wir gratulieren unseren Absolventen ganz herzlich!

Obstausstellung 2016

Wir bedanken uns herzlich bei allen Besuchern unserer Obstausstellung unter dem Motto "Vielfalt pur".

Ausgestellt waren über 400 verschiedene Obstsorten, alle angebaut in Deutenkofen.

Presseinfo-Bezirk-Niederbayern

Impressionen vom Blütenfest 2016

vielen Dank für Ihren grandiosen Besuch!

Baumwartkurs 2016

Der Lehr- und Beispielsbetrieb im TV

Isar TV hat uns bei einem unserer Schnittkurse besucht. Den Beitrag dazu finden sie hier!

Arbeitskreis Pomologie

Bayerische Brennerausbildung startet durch:

Riesenerfolg des 14. Internationalen Pomologentreffens

Baumwartschule Deutenkofen nimmt ihren Dienst wieder auf

Der Baumwart, Spezialist für alle Fragen rund um den erfolgreichen Obstanbau, wird als Weiterbildungsmaßnahme aufgrund der hohen Nachfrage künftig in Bayern an verschiedenen Standorten aber jeweils unter gleichen Zugangs- und Prüfungsvoraussetzungen angeboten.

1950 wurde das landwirtschaftliche Staatsgut Deutenkofen auf Wunsch von Verbänden und Persönlichkeiten in eine Obstbauversuchsstation umgewandelt, um für den südostbayerischen Raum eine Anlaufstelle in allen praktischen Fragen des wirtschaftlichen Obstanbaus zu schaffen. Bis 1963 firmierte die Einrichtung die zwischenzeitlich dem Bezirk Niederbayern übertragen wurde als „Staatliche Baumwartschule“.

Der Ausbildungslehrgang zum „Staatl. geprüften Baumwart“ vermittelte in 14 Unterrichtswochen die Grundzüge erfolgreicher Obstbauwirtschaft und Obstverarbeitung angelehnt an die ordentliche Berufsausbildung zum Gärtner der Fachrichtung Obstbau. Seit jeher wurde auf großen Praxisbezug Wert gelegt.

Veränderte Interessens- und Bedürfnislagen in den Wirtschaftswunderjahren und eine gewisse Sättigung führte wie auch in anderen Regionen zum allmählichen Einschlafen dieser Weiterbildungsmaßnahme.

Seit einigen Jahren werden in verschiedenen Regionen im deutschsprachigen Raum moderne Ausbildungslehrgänge angeboten die obstbauliches Fachwissen vermitteln. Eine gewisse Vorreiterrolle hatte seit 1990 das österreichische Bundesland Kärnten inne.

Seit 2012 bieten die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf, eine Einrichtung des Bezirks Mittelfranken und ebenfalls bereits in den 50er Jahren als Staatl. Baumwartschule agierend, wieder eine Bayerische Baumwartausbildung an. Für den dortigen Lehrgang bildet  das Pomoretum, eine der größten Sortensammlungen im deutschsprachigen Raum, die unter Leitung von Obstbaumeister Simon Schnell in den letzten Jahren verjüngt und teilweise neu aufgebaut wurde, eine einzigartige Grundlage. Aktuell stehen in Triesdorf allein 1200 verschiedene   Apfelsorten. Über hundert Interessenten haben seit 2012 die Ausbildung mit den Inhalten Obstbaumschnitt, -veredelung, Bodenkunde, Pflanzenschutz, Sortenkunde und Obstverwertung erfolgreich durchlaufen.

Ab 2015 wird diese Weiterbildung auch im niederbayerischen Lehr- und Beispielsbetrieb Deutenkofen angeboten. Ziel ist die Dezentralisierung des Bildungsangebotes im Flächenland Bayern unter Wahrung des hohen fachlichen Anspruches, der der althergebrachten Wertschätzung für die Bezeichnung „Baumwart“ gerecht wird. So sollen überall die gleichen Zugangsvoraussetzungen, Lehrgangsinhalte und Prüfungsanforderungen verbindlich sein.

Das genaue Unterrichtsprogramm finden Sie  im Abschnitt "Kurse".